Geschichte

1981 fingen wir auf Son Menut an, als Pferdezüchter zu arbeiten. Schon Jahre vorher hatte Antonio Barceló, der Gründer von Son Menut, eine Traberstute zum Reiten und als Freizeitbeschäftigung gekauft.

Nach einiger Zeit erzählten ihm gute Freunde von den Pferden der Reinen Spanischen Rasse P.R.E. und Antonio beschloss, auf einen Wettbewerb nach Sevilla zu fahren, um diese Pferde zu sehen und zu beobachten. Die Reaktion ließ nicht auf sich warten: 1981 kaufte er das Stutfohlen Ischia G. vom Gestüt von Frau Maria Teresa Gual de Pons, das aus der Zucht von Bocado stammt. Ischia G. wurde 1982 zur Gründerin unseres Gestüts.

Gleichzeitig zum Aufbau der Pferdezucht sah Antonio die Notwendigkeit, tiefer in die Fachwelt der Pferde einzutauchen und begann mit Hilfe fachkundiger Freunde, auch die Pferde zu dressieren. Und so, nach und nach, mit viel Einsatz, Beständigkeit und Freude wurde das aufgebaut, was heute der Reitclub Son Menut Club d’Equitació ist, ein offener, multidisziplinärer Platz, an dem sich jeder wie zu Hause fühlt: angefangen bei den Gästen des Landhotels über die Reitschüler, die Leute, die mit ihrem eigenen Pferd zum Reiten kommen, die Kinder, die ihren Spaß an den Camps haben bis hin zu den Freunden, die sich im Restaurant zum Essen treffen.

Wir glauben, dass wir im Laufe der Jahre einen einzigartigen Platz geschaffen haben, wo man in entspannter, freundschaftlicher Atmosphäre reiten, ausreiten und reiten lernen kann. Viele sind derselben Meinung: Son Menut Club d’Equitació hat ein besonderes Flair. Dahinter steht unser Glück, dass jahrelange Ausdauer, Bemühung, Freude, Liebe zu guter Leistung und vor allem Liebe zu den Pferden und dem Reitsport uns zu dieser Kraft und diesem Wesen verholfen haben.

 Antonio, heute verantwortlich für die Reitschule und über 90 Pferde, versichert, dass man im Umgang mit Pferden nie auslernt.

Woher kommt der Name Son Menut?

 

Der Name Son Menut ist schon sehr alt. Auf Mallorca haben die Häuser (vor allem auf dem Land) traditionsgemäß eigene Namen. Normalerweise werden die Namen überliefert und von Generation zu Generation vererbt; sie können sogar eine Familie bezeichnen, die in einem bestimmten Haus gelebt hat. In den meisten Fällen ist es äußerst schwierig, den Ursprung der Namen dieser Ländereien nachzuvollziehen, da sich die Spur im Altertum verliert.

Das gleiche passiert bei Son Menut. Wir wissen, dass Son Menut der Name eines Gutshofs war und über Erbschaften hindurch bei unserer Finca geblieben ist. Er bedeutet nichts Bestimmtes, jedoch ist unser Name traditionsgemäß Son Menut, er kennzeichnet uns jetzt und bleibt uns auch in der Zukunft.

 

Uso de cookies

Este sitio web utiliza cookies para que usted tenga la mejor experiencia de usuario. Si continúa navegando está dando su consentimiento para la aceptación de las mencionadas cookies y la aceptación de nuestra política de cookies, pinche el enlace para mayor información.

ACEPTAR